Use Case – Leergutoptimierung

Leergutnetzwerke analysieren und optimieren

Ein mittelständisches Unternehmen führt leere Ladungsträger von den Produktionswerken zu den Lieferanten zurück. Das Unternehmen strebt einen kostenminimalen Ausgleich von Angebot und Nachfrage nach Ladungsträgern an. Dies bedeutet für das Unternehmen einige besondere Herausforderungen – hier erfahren Sie, wie diese Herausforderungen mit XCargo gemeistert werden

Die Herausforderungen:

  • Unterschiedliche Ladungsträger
  • Sehr viele verschiedene Wege, auf denen die Ladungsträger durch das Netzwerk fließen können
  • Flüsse der einzelnen Ladungsträger beeinflussen sich gegenseitig
  • Konsolidierung durch Crossdocking muss genutzt werden
  • Limitierende Kapazitäten an Umschlagspunkten
  • Schwankende Verfügbarkeiten der Ladungsträger an den Werken

Die Lösung – so gehen wir gemeinsam vor

  • Bewertung der IST-Situation
  • Ermittlung einer realistischen Kostenstruktur, um Skaleneffekte durch Konsolidierung zu berücksichtigen
  • Optional: Greenfield-Analyse, um optimale Anzahl und Lokation von Crossdocking Punkten zu finden (XCargo Standortplanung)
  • Exakte Abbildung der zu beplanenden Supply Chain in unserem flexibel und einfach konfigurierbaren Optimierungsmodul.
  • Optimierung der Leergutflüsse durch das bestehende oder in der Greenfield-Analyse geplante Netzwerk (XCargo Netzwerkoptimierung)
  • Berechnung verschiedener Szenarien (z.B. Änderung der Kapazitäten an Umschlagspunkten)
  • Automatisierte Darstellung in Karten und Diagrammen
  • Berücksichtigung sich ändernder Mengen durch regelmäßige Überplanung

Der Kundennutzen

  • Keine Engpässe mehr
  • Versorgungslücken werden erfolgreich vermieden
  • Logistikkosten werden drastisch reduziert
  • Agieren statt Reagieren durch Planbarkeit
  • Keine kostspieligen adhoc-Reaktionen mehr

Termin für Software-Demo vereinbaren